BS_HP_Foto_Screenshot

 

Die Anforderung war: Eine neue Website als WWW-Visitenkarte musste
her. Nachdem ich den Presswork-Blog schon seit Beginn via
WordPress.com aufgesetzt und betrieben habe, war es naheliegend
hier anzuschließen. Als Fotograf hatte ich natürlich ein Auge auf
die Alternative von Koken geworfen, doch dieses relativ junge
CMS-Projekt fiel letztendlich doch raus, da die Textblog-
Funktionalitäten offensichtlich noch nicht so ganz ausgegoren
waren.

WordPress als CMS hingegen erweist sich in vielerlei Hinsicht als
Treffer. Die Bedienung war ich ja schon von der kommerziellen
Seite gewohnt und somit kein Problem. EDV-Fachmann muss man
jedenfalls nicht sein, um hier eine ansprechende Webseite zu
erstellen. Mit dem Ergebnis www.bernhardsteinmaurer.at bin ich fürs erste ganz zufrieden, wobei ich auf der Suche nach weiteren Optimierungsmöglichkeiten bin.

Schlicht und übersichtlich sollte die Seite sein. Mit WordPress lässt sich das relativ einfach umsetzen. Detailverbesserungen sind natürlich erwünscht.
Schlicht und übersichtlich sollte die Seite sein. Mit WordPress lässt sich das relativ einfach umsetzen. Detailverbesserungen sind natürlich erwünscht.

Als größte Herausforderung erwies sich das Sichten und Testen
der Themes sowie das Herausfiltern der Plug-Ins, die zum Teil für
meine Vorstellungen unentbehrlich sind.

Plug-Ins, ohne die ich nicht mehr will

Folgende Plug-Ins sind für meine Bedürfnisse nicht wegzudenken und
sollten eigentlich in die Grundinstallation integriert werden:

Nextgen Gallery – Erweiterte Fotogalerien mit ansprechenden
Design. Zwar lässt sich schon mit der WordPress-Galerie-Funktion
einiges anfangen, gerade als Fotograf muss hier eine Erweiterung
her. Von Nextgen ist auch eine kostenpflichtige Plus-Version sowie
eine Pro-Version mit Shop-Funktion erhältlich.

Easy FancyBox – ein Klick auf eine Bild- oder Mediendatei startet
in WordPress eine recht unansehnliche Vorschau. Dieses Plug-In
ersetzt dies durch ein attraktives Vorschaufenster mit Rahmen.

Das Plug-In Easy FancyBox stellt Mediendateien bei einem Klick darauf professioneller dar als die eingebaute Voransicht.
Das Plug-In Easy FancyBox stellt Mediendateien bei einem Klick darauf professioneller dar als die eingebaute Voransicht.

Jetpack für WordPress.com – Anbindung der eigenen Site an die
Funktionen des Kontos auf WordPress.com. Viele Funktionen lassen
sich dann direkt von einem zentralen Konto verwalten.

Contact Form 7 – Erstellt angepasste Kontakt-Formulare. Füllt
ein Besucher der Seite ein solches Formular aus, wird die
Nachricht an eine E-Mail-Adresse nach Wahl zugesandt. So simpel,
so funktionell.

SI CAPTCHA Anti-Spam – Schutz gegen Spam auf der Site

Unique Headers – Damit kann man Header-Bilder für jede einzelne
Seite oder jeden Beitrag konfigurieren. Sehr praktisch.

WP Gallery Custom Links – Ermöglicht Verlinkung von Galerie-
Bildern auf URLs nach Wahl.

Fazit

Eine ansprechende, selbst gehostete Website oder ein Blog mit
WordPress ist zu meiner Überraschung keine Hexerei und sollte
jedem halbwegs computeraffinen Menschen gelingen. Die
Einarbeitungszeit hält sich in Grenzen und die Installation läuft
über entsprechende Provider sogar fast vollautomatisch. Alles
andere ergibt sich wie von selbst. Die große Auswahl an Themes
benötigt etwas Aufmerksamkeit, ebenso wie die Suche nach den
nötigen Plug-Ins. Letztendlich also doch ein Kindergeburtstag.

WordPress-Website (k)ein Kindergeburtstag & die besten Plug-Ins
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.